Donnerstag, 2. Juli 2009

Lieber Michael Jackson- Teil 1

Am letzten Freitag auf meinem Weg zum Unterrichten einer Pilatesstunde, habe ich im Tages- Anzeiger meiner Sitznachbarin, die fette Ueberschrift „Michael Jackson ist tot“ gelesen. Ich habe es nicht glauben können. Das bisher für unmöglich gehaltene ist eingetreten: Du, der König der Popmusik bist gestorben.

In meiner Teenagerzeit habe ich mir erstmals Lieder von Deinem Album „Off the wall“ vom Tape eines Verehrers angehört. Für mich ist damals Michael Jackson derselbe wie Joe Jackson gewesen.
Bald darauf sind jedoch Deine Identiät und Deine Lieder nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken gewesen. Die glückbringende Musik hat mich über meinen Liebeskummer hinweggetröstet und mich bis zum umfallen tanzen lassen.
Und ich erinnere mich an Autofahrten im Cabriolet, in einem Pfadilager in den 80er Jahren. Mit dem Wind in den Haaren haben wir Pfadiführer, Dein "Thriller" Album aus Lautsprechern mit wummernden Bässen gehört, mitgesungen und im Rhythmus mit gezuckt, gestampft und bewegt
. Deine Musik ist für uns der Inbegriff von Freiheit pur gewesen.
In den 90ern, während meiner Tanzausbildung zur Berufstänzerin, habe ich dann mit der Tanzkompanie „Inkognito“ die Choreografie zu Deinem Song „Smooth Criminal“ sehr erfolgreich getanzt. Wir Tänzer haben immensen Spass daran gehabt.

Und heute
, als Inhaberin und Leiterin der Braodway Dance School tanze ich mit meinen Tanzschülern in meinen Kursen und Workshops mitreissende und dynamische Kombinationen zu Deiner Musik! Denn Du Michael Jackson, bist und bleibst für mich ein genialer Performer, Künstler und Tänzer.




Nicht umsonst hast Du weltweit Dein Publikum mit Deiner magischen Bühnenpräsenz, Deinem powervollen Tanz, Deinen exzentrischen Kostümen und Deinem leidenschaftlichen Gesang, in Deinen Bann gerissen! Und Du hast mit Deinen Liedern Kindern, Tieren und der Umwelt eine hörbare Stimme gegeben...

Bedauerlicherweise hast Du eine traurige Kindheit erlebt. Gemäss identischen Medienberichten bist Du von Deinem Vater einerseits körperlich und seelisch misshandelt, und andererseits wegen Deinem Talent und Erfolg gehegt worden. Schliesslich hast Du ja auch wie ein Goldesel Geld produziert, wofür immer Du Dich engagiert hast! Schamlos bist Du von Deinen Eltern um Deine Kindheit betrogen worden. Die Gelegenheiten sind ausgeblieben, in denen Du Dich als Kind hättest erfahren und Dich zum normalen, Erwachsenen mit Ecken und Kanten entwickeln können.Was für eine folgenschwere Vernachlässigung der elterlichen Pflicht!

Schauen Sie für die Fortsetzung meines Briefes in den nächsten Tagen wieder auf meinem RM-Energy Blog vorbei!

*************************************

Regula Mettler
Broadway Dance School
Büro: Badenerstrasse 657
8048 Zürich
Telefon: 044 291 38 88
Email: info@broadwaydanceschool.ch
Website: http://www.broadwaydanceschool.ch
*************************************

Einladung für Sie: Michael Jackson Workshop mit Regula Mettler in der Broadway Dance School, Oberrieden/ZH

Hip-Hop@special Anfänger Sonntag 12:15-13:15 am 12.07.09
Jazztanz@special Anfänger Sonntag 13:30-14:30 am 12.07.09

Es hat noch Plätze frei!
Jetzt anmelden an info@broadwaydanceschool.ch mit der Angabe von Ihrem Namen, Adresse und Kurs/en.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

    follow me on Twitter
    Neu für Sie in der Schweiz: Succrin: der zahnschonende Zucker ohne Kalorien, für die gesunde Ernährung. Jetzt gleich bestellen!