Sonntag, 5. Dezember 2010

Wetten dass- oder wie weit würden Sie gehen?

Der Horrorsturz eines Wettkandidaten in der Fernsehsendung der Superlative "Wetten dass?" im ZDF am letzten Samstagabend, hat mich betroffen gestimmt.
Höher, schneller, weiter und lebens- gefährlicher:
Für die Aufmerksamkeit der Massenmedien und deren Einschaltquoten, riskieren Frauen und Männer, wie es der schwere Unfall vom 23 jährigen Samuel Koch am letzten Samstagabend gezeigt hat, ihre kostbare Gesundheit, ja sogar ihr Leben:
Und dies im Abendprogramm, das sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Schweiz, Deutzschland und Oesterreich ansehen.
Ob Samuel Koch nach diesem tragischen Unfall je wieder gehen kann und dessen Hirnleistungen wieder vollumfänglich intakt sein werden ist fraglich....
Für mich ist es unfassbar, wie Menschen bereit sind, für einige Minuten und Sekunden mediale Präsenz, einen solchen hohen Preis zu bezahlen.
Und: Ich frage mich,
-wie Starmoderator Thomas Gottschalk diese halsbrecherische Wette, für die der junge Mann auf Sprungstelzen, Vorwärtssaltos über 5 fahrende Autos machen wollte und bei den Probeaufnahmen schon zweimal schwer stürzte, einwilligen konnte?
- wie der junge Mann und dessen Vater trotz immenser Bedenken im Vornehinein, sich auf diese Wette einlassen konnten?
- setzen sich intelligente Menschen überhaupt einer solchen Lebensgefahr aus?
Ich kann nur hoffen dass dieser Unfall einzig und allein aufrüttelnde Wirkung auf die Medienwelt, Familie Koch und die Zuschauer hatte: Nämlich sich über die Werte in unserer Gesellschaft Gedanken zu machen...
Welche Qualitäten sind es, die eine inspirierende Unterhaltung für eine intelligente Zuschauerschaft ausmachen?
Der stellvertretende Chefredaktor von Blick, Philippe Pfister hat meiner Ansicht nach, mit seinem Kommentar die sensationslüsternen Machenschaften der Medien, ohne Rücksicht auf Verluste auf den Punkt gebracht:
http://www.blick.ch/unterhaltung/tv/kinder-es-reicht-jetzt-wirklich-162055.



***************************************
Regula Mettler, Inhaberin
Broadway Dance School
Jazztanz, Hip- Hop, Pilates und Yoga
Büro: Badenerstrasse 657
8048 CH- Zürich
Telefon +41 (0) 44 291 38 88
Email: info@broadwaydanceschool.ch
Website: http://www.broadwaydanceschool.ch
**************************************

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

    follow me on Twitter
    Neu für Sie in der Schweiz: Succrin: der zahnschonende Zucker ohne Kalorien, für die gesunde Ernährung. Jetzt gleich bestellen!